Gruppe A:

Auch Zermatt ist nicht mehr ungeschlagen. Nach einem ungefährdeten Sieg gegen Turtmann unterlagen die Mattini am Sonntag in Bürchen im Penaltyschiessen. Leukergrund konnte davon aber nicht profitieren. Im ersten Spiel der Saison auf der eigenen Natureisbahn im Leukergrund erlitt man einen Fehlstart, eben gegen Bürchen. Saas-Fee siegte auswärts ( in Raron ) gegen Turtmann und liegt  auf Rang zwei, aber mit einem Spiel mehr. Der amtierende noch-Meister Balmertigers ist nun  unter Zugszwang. Will man seinen „ewigen Platz“ in der Gruppe A verteidigen, müssen vor dem finalen Endkampf gegen Bürchen mindestens  6 Punkte her. Die Balmer haben dazu noch 5 Gelegenheiten, denn sie haben erst 4 Spiele absolviert. In der Gruppe A wurden bisher 18 von total 30 Spielen ausgetragen.

Resultate Gruppe A

Gruppe B:

Leader Embd-Kalpetran hat eine zweite Auswärtsprobe bestanden. Gegen Mitfavorit Saas-Almagell  konnte man drei wichtige Punkte holen.  Im ersten Heimspiel in Kalpetran seit x-Jahren entliess man Gast Brig-Glis mit einer Packung.  Auch Tärbinu siegte in Almagell und gegen Brig-Glis und ist noch ohne Verlustpunkte. Gemmi siegte erstmals in Raron gegen Lalden, hat aber bereits 5 Verlustpunkte. In der Gruppe B wurden bisher erst 14 Partien gespielt.  Dies ist genau ein Drittel der Meisterschaft.  Es kann also noch viel passieren, wobei Neuling Embd-Kalpetran  eindeutig zum Kronfavoriten aufgestiegen ist. Wer auswärts gegen Gemmi und Saas-Almagell siegt, kann sich nicht mehr verstecken.

Resultate Gruppe B

(C) Bregy Walter