< Pressebericht 31.01.2017
08.02.2018 17:12 Alter: 104 days

Pressebericht vom 6. Februar 2018

Gemmi ist REMS-Meister 2017-2018


Gruppe A:

Die Gemmi-Wölfe  beendeten im 1. Spiel in Saas-Fee alle Spekulationen. In einem recht einseitigen Match brachte man die nötigen Punkte auf die Haben-Seite und wurde zwei Runden vor Schluss Meister. Somit ist die langjährige Vormachtstellung des Bezirkes Visp gebrochen. Gratulation den Badnern.

Im 2. Spiel auf Saaser-Eis waren die Beine müde und der Kopf noch bei der Meisterfeier. Gegen den abtretenden Meister Saas-Balen hatte man keine Chance und kassierte zuletzt ein „Stängeli“. Zum Abschluss der Saison treten die Wölfe am Mittwoch noch beim punktelosen Saas-Almagell an.

Die Zermatter waren weniger erfolgreich. In Leukergrund war man zwar nahe an einem Erfolg. Doch das 4:2 fiel erst eine Sekunde vor Schluss ins leere Tor.  Gegen den Letzten Saas-Almagell  lag man nach dem 1. Drittel noch ein Tor zurück. Nachher aber klappte das Toreschiessen. Ganze sieben Goals zugunsten der Zermatter fielen im zweiten Drittel. Das letzte Tor der Partie war ein sehenswerter Shorthander der Saaser mit 3:5 Akteuren.

Saas-Fee hat noch drei Spiele auf dem Programm. Noch ein Punkt ist notwendig um den Ligaerhalt definitiv zu sichern. Aufsteiger Leukergrund ist nahe am 2.Rang. Für den Aufsteiger ist dies ein überraschender Erfolg.

Saas-Almagell kann den Fall in die Gruppe B kaum mehr verhindern.

 

Gruppe B

Raron schlug im Kampf um Platz zwei die Tärbiner überraschend hoch. Gegen den Letzten Lalden legte man noch zu und erzielte elf Tore. Tärbinu seinerseits besiegte Lalden „nur“ mit 3 Toren Unterschied. Täsch verlor zu Hause gegen Bürchen zweistellig. Somit ist mit Spannung das Spiel zwischen Raron und Bürchen zu erwarten. Der Sieger ist dann ziemlich sicher Zweiter.

Turtmann ist ja bekanntlich bereits seit einiger Zeit B-Meister und spielt nächste Saison im A. Somit stellt der Bezirk Leuk dieses Jahr beide Meister.

 © Bregy Waltert