History

Geschichte der REMS

Im Winter 1988 entschlossen sich die Mannschaften EHC Ausserberg, EHC Eggerberg, HC Holzji-Glis, EHC Lalden, EHC Saas-Balen und der EHC Visperterminen die 1. Saison von der Gebidum-Eishockeymeisterschaft auszuführen. Dies war ein voller Erfolg und der Walliser Bote schreib am 16. Februar 1989 folgender Artikel:

 

„ Mit der 10. Runde wurde am letzten Wochenende die erste regionale Gebidum-Eishockeymeisterschaft abgeschlossen. Eine Meisterschaft die sich als Erfolg für die Beteiligten erwies und die in der nächsten Saison eine Neuauflage erleben soll. Erster Gebidum-Meister wurde Saas-Balen, das nur zwei Verlustpunkte zu verzeichnen hatte. Durch die Initiative der interessierten Vereine wurde ein Vorstand gegründet mit dem Ziel, auf diese Saison hin erstmals, ähnlich wie der  Fussball-Bergdorfmeisterschaft, eine regionale Eishockey Meisterschaft durchzuführen…“

 

In den folgenden Jahren war der HC Holzji aus Glis die erfolgreichste Mannschaft der Gebidum-Meisterschaft. So konnten Sie in den ersten sieben Meisterschaften gleich fünfmal den Titel für sich beanspruchen. Gespielt wurde meistens auf den Eisbahnen von Visperterminen und Saas-Balen. Später kamen dann noch die Eisbahnen von Visp sowie Kalpetran dazu.

 

In den Anfängen wurde 2 x 20 Minuten gespielt und jeder Club musste einen Schiedsrichter stellen. Als in der Saison 1999/2000 der Wechsel von der Gebidum-Meisterschaft zur REMS (Regionale Eishockey Meisterschaft Oberwallis) vollzogen wurde, änderte man die Spielzeit auf 3 x 20 Minuten und als Schiedsrichter konnten die Liga-Schiedsrichter des SEHV verpflichtet werden.

 

Ende der Neunziger Jahre wurde für viele Clubs die Meisterschaft des Schweizerischen Eishockey Verbands (SEHV) zunehmend unattraktiver. So kam es zur Jahrtausendwende zu einem wahren Zuwachs in der Regionalen Eishockey Meisterschaft. Der HC Leukergrund und der EHC Turtmann stellten als erste Teams des SEHV das Gesuch um Aufnahme in die REMS. Diesem Gesuch wurde am 27. Mai 1999 entsprochen. Danach folgten noch weitere Mannschaften.

 

In der Saison 2000/2001 spielte man zum ersten Mal in 2 Gruppen die Meisterschaft. Es wurden aber noch keine Stärkeklassen eingeführt, sondern 2 gleichwertige Gruppen. Nach Abschluss der Gruppenspiele machten die beiden Gruppenersten den REMS Meister unter sich aus und die anderen Mannschaften spielten ebenfalls in einem Hin- und Rückspiel die genaue Rangierung aus. Anhand dieser Rangierung gründete man in der nächsten Saison eine Gruppe A und eine Gruppe B.

 

In den letzten Jahren pendelte sich die Zahl der Mannschaften bei ca. 12 ein. Jüngstes Mitglied der REMS ist der EHC Brig-Glis Knights welcher 2018 dem Verband beitrat.

 

Spielten zu beginn noch fast alle Mannschaften auf Natureisbahnen hat sich das Verhältnis inzwischen geändert. Im Moment spielen von 12 Mannschaften lediglich noch 5 Mannschaften regelmässig auf Natureis. Aber auch für diese Mannschaften wird es jedes schwieriger während der ganzen Saison die Natureisbahn zur Verfügung zu haben.

 

 

Die Jubiläums zum 25 jährigen bzw. 30 jährigen Bestehen konnten in der Saison 2012/2013 bzw. Saison 2017/2018 gefeiert werden. Anlässlich diesen Feiern wurden jeweils diverse Anlässe organisiert.

Mannschaften der REMS

Bis jetzt nahmen 18 verschiedene Mannschaften an der Meisterschaft der REMS (Gebidum-Meisterschaft) teil.

Die Gründungsmannschaften waren:
- EHC Lalden (noch dabei)
- EHC Saas-Balen/Balmeretigers (noch dabei)
- EHC Tärbinu (noch dabei)
- EHC Eggerberg (Austritt 1994)
- EHC Ausserberg (Austritt 2000)
- HC Holzji-Glis (Austritt 2011)

 

 

Mannschaft von bis
HC Lalden 1988 aktuell
EHC Saas-Balen / Balmertigers 1988
2001
1997
aktuell
EHC Tärbinu 1988
2009
1999
aktuell
HC Holzji 1988 2011
EHC Ausserberg 1988 2000
EHC Eggerberg 1988 1994
EHC Raron / Turtig 1994 aktuell
EHC Biela Brig 1997 2008
EHC Turtmann 1999 aktuell
HC Leukergrund 1999 aktuell
EHC Täsch 2000 2018l
HC Gemmi 2000 aktuell
SC Bürchen 2000 aktuell
EHC Zermatt 2002 atkuell
EHC Grächen 2003 2016
EHC Saas-Fee Avalanche 2010 aktuell
EHC Saas-Almagell Dragons 2014 aktuell
EHC Brig-Glis Knights 2018 aktuell

Präsidenten der REMS

An der Gründungsversammlung der damaligen Gebidum-Meisterschaft wurde Vomsattel Erwin aus Visperterminen zum 1. Präsidenten gewählt. Bis heute gab es lediglich 6 Präsidenten welche den Vorsitz in der Gebidum-Meisterschaft bzw. in der Regionalen Eishockey Meisterschaft hatten:

1988 - 1995 Vomsattel Erwin
1995 - 1998 Heynen Marcel
1998 - 2007 Imstepf Louis
2007 - 2012 Bregy Hans
2012 - 2015 Bregy Walter
2015 - ???? Zurbriggen Marcel

Wir danken sämtlichen Präsidenten sowie ehemaligen und aktuellen Vorstandmitgliedern für die geleistete Arbeit zum Wohle des Oberwalliser Eishockey.

Ehrenmitglieder

Imstepf Louis (10 Jahre REMS-Präsident)

Jäger Richard (10 Jahre Vorstand REMS)

Bregy Walter (langjähriger SR und Vorstandsmitglied)